Diashow
Dia-Show


Kollektion Herbst/Winter 2011/2012

Kollektion Herbst/Winter 2011/2012

Luxus pur bei Lana D′ Oro mit Vikunja-Garnen

Nachdem wir bei Lana D′ Oro jahrelang unser Know how in die Verarbeitung von bestem Cashmere gesteckt haben, gehen wir in der Kollektion für Winter 2011/12 noch einen Schritt weiter und bieten erstmals Modelle aus Vikunja-Wolle an.

Aus dem edlen Vikunja-Garn gibt es bei Lana D′ Oro ein modisches Twinset mit V-Ausschnitt-Jacke und Rundhals-Pulli mit kleinen verspielten Täschchen. Außerdem ein klassisches Twinset mit Rundhals-Ausschnitt und Schubtaschen. Um die authentische Qualität zu unterstreichen, gibt es die Modelle ausschließlich in den typischen Vikunja-Tönen, dunklem Cognac. Die Zurückhaltung der Styles entspricht der zeitlosen Eleganz und der langlebigen Investition in dieses hochwertige Garn.

   

Musik aus

Vikunja

Vikunja-Wolle gilt als die seltenste und teuerste der Welt. Pro Jahr werden nur ungefähr 200 Gramm pro Tier geschoren. Vikunja-Wolle ist 12 bis 13 Mikron fein - im Vergleich dazu hat Cashmere 15 bis 19 Mikron und ein normales Garn hat ca. 30 Mikron Faserdurchmesser. Der Preis für ein Kilogramm Vikunja-Wolle beläuft sich auf rund 3000,- Euro/kg während Cashmere rund 200,- Euro/kg kostet.

Das Vikunja gehört zu der Familie der Kamele und ist mit einer Schulterhöhe von rund 110 cm die kleinste Kamelart. Es lebt in den Anden Perus, Bolivien, Argentinien und Chile auf einer Höhe von 3500 bis 5500 m Höhe.

Beim Einkauf der Ware achtet Lana D′ Oro darauf, dass die Vikunja-Wolle aus streng kontrollierten und legal geschorenen Beständen stammt. Die Red List der gefährdeten Arten der IUCN listet das Vikunja mittlerweile nicht mehr als gefährdet ein, denn die Schutz- und Zuchtmaßnahmen der letzten Jahrzehnte greifen.

Vikunja-Farbigkeit

Die authentische, natürliche Farbgebung der Vikunja-Wolle hat die gesamte Farbpalette der Lana D′ Oro-Kollektion bestimmt.

Die Cashmere-Qualitäten werden dominiert durch Naturtöne wie Braun-Beige, helle Naturnuancen und Taupe. Ergänzt durch Pastelle wie Rosé und Bleu. Campari-Rot setzt Akzente. Natürlich werden die gesamten Farb-Klassiker wie Schwarz, Weiß, Anthra, Grautöne bis Schiefer und Dunkelgrün vertreten sein.

Qualitäten

Bei den Qualitäten dominieren Cashmere-Garne. Die Spanne reicht von feiner 14-gage-Ware für Unterziehmodelle bis hin zu luxuriösen Wohlfühlhüllen aus Handstrick. Eine bewährte Qualität ist Two-Ply-Cashmere. Neu ist ein ausdrucksstarkes Melangegarn.

Formen

Im Fokus der Kollektion steht die Kombination von langen Teilen zu kurzen Formen - oder voluminösen Oberteilen zu schmalen Unterteilen. Longjacken, Longpullis und Kleider werden mit kurzen Jacken oder Mini-Boleros neu interpretiert. 
Typisch sind lange Jacken und Mäntel - entweder gerade oder leicht ausgestellt, mit Abnäher in der Taille. Kleider und Tuniken mit ¾ und 1/1 Arm liegen modisch ganz vorn, ebenso ein Parallelo mit U-Boot-Ausschnitt und weiten Armen. 
Aktualität beweisen Mini-Boleros, die mit langen Kleidern oder Pullis kombiniert werden. Die Vielfalt an ungefütterten Blazertypen ist groß. Hochwertiger Fully- Fashion-Strick ohne Nähte ist selbstverständlich. 
Zahlreiche Twinsets mit ungefütterten Blazer- und Cardigan-Typen sorgen für Bequemlichkeit. Erstmals sind Twinsets und Basicmodelle in der Kollektion, die einen verwaschenen Vintage-Charakter aufweisen und mit Animal-Prints und Strasssteinen veredelt werden. 
Daneben gibt es sportliche Stehkragen-Jacken, eine zeitlos schöne Trachtenjacke im Landhaus-Stil sowie Turtle-Pullis. 
Zu den wichtigsten Kragen- und Ausschnittformen gehören Rollis - mit großen und kleinen Varianten - mit Multi-gage-Optik, Rippen und Volants, gefolgt vom Turtle-Kragen. Stehkragen dominieren bei Jacken.

Strukturen und Details

Der Mix aus groben und feinen Garnen wird durchdekliniert. Interessante Multi-gage- und Mustereffekte bringen Spannung in die Modelle. Allen voran dominieren Zöpfe, Flechtoptiken und Rippen. Sie werden allover oder partiell gesetzt, an Säumen oder Bündchen. Die Erfolgsstory von Volants geht weiter: feine Volants im Miniformat werden in Stufen angeordnet und an den unterschiedlichsten Stellen eingesetzt. Neue raffinierte Details ergänzen die Modelle mit Pelzbesätzen, florale Handstickereien sowie offene Kanten, die mit Flatlock-Nähten fixiert werden.

Accessoires

Passend zu jeder Serie wird es eine große Auswahl an Accessoires geben:
Mützen, Stulpen mit angedeutetem Daumenloch, Kragen zum Drapieren, mit Strick und Pelz kombiniert, stehen zur Wahl.
Hinzu kommt das große Angebot an Winter-Capes: Es reicht von glatt gestrickten Formen über Formen mit Volants sowie Capes, die mit Stitchings an den Kanten oder mit echtem Pelz eingefasst werden. Neu sind interessante Capes mit zwei Armlöchern zum Reinschlüpfen, so dass die Modelle perfekt sitzen.

www.lanadoro-cashmere.com

Impressum